Nah dran

Als Stadionkind konnte Alec Gehrke einen Blick hinter die Kulissen werfen.

Alec Gehrke war als Stadionkind gegen die TSG Hoffenheim ganz nah an den VfL-Spielern dran. Zu dem besonderen Spiel wurde er von seiner Mutter ins Stadion begleitet. Schon oft war der Elfjährige bei Heimspielen des VfL Wolfsburg dabei, durch den Blick hinter die Kulissen konnte er nun allerdings neue Eindrücke sammeln. Sein Einsatz als Stadionkind war allerdings nicht der erste Berührungspunkt mit den Veranstaltungen des WölfiClubs, denn auch an der Weihnachtsfeier nahm der Braunschweiger schon teil. Wie sein Lieblingsspieler Wout Weghorst ist Alec im Übrigen Stürmer und geht bereits seit sechs Jahren in einem Verein auf Torejagd. Um seine fußballerischen Fähigkeiten zu verfeinern und seinem Traum als Fußballprofi einen Schritt näherzukommen, nahm er bereits am Sommercamp der VfL-Fußballschule teil. Die sportliche Zukunft des VfL Wolfsburg beurteilt der Fünftklässler indes positiv, denn er sieht den VfL zum Saisonende auf Tabellenplatz fünf, wodurch erneut die Europa League erreicht werden würde.

Werde jetzt Stadionkind bei einem Heimspiel der Wölfe